Artikel 2013 (Auswahl)

31. Januar 2013. Daimler kämpft um China.
Oberklassenfahrzeuge sind in China besonders gefragt. Während der Absatz von BMW dort 2012 um 40% und von Audi um über 30% wuchs, lag Daimler mit 1,5% Zuwachs weit hinter seinen Konkurrenten. Eine Beteiligung chinesischer Investoren könnte Daimler helfen, im weltweit wichtigsten Absatzmarkt aufzuholen.
In: „Produktion“ Nr. 5, S. 4.

08. Februar 2013. Chinesischer Weltkonzern Huawei erobert mit F&E Deutschland.
Sony – Samsung – und jetzt Huawei. Die neuesten asiatischen Marken kommen aus China. Huawei, der größte Telekommunikationsausrüster der Welt, ist auch der größte chinesische Konzern in Deutschland. Neuestes Geschäftsmodell ist die Vernetzung von Fabrikationsanlagen.
In: „Produktion“ Nr. 6, S. 4.

21. Februar 2013. Treiber von Industrie 4.0.
Interview mit Olaf Reus, Huawei Technologies. Der chinesische Konzern Huawei schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle und ist das größte chinesische Unternehmen in Deutschland. Olaf Reus spricht über Erfolgsfaktoren.
In: „Produktion“ Nr. 8, S. 8.

März 2013. Mobile Menschen… in Südkorea.
Hermann Kaess, Präsident und Vorstandsvorsitzender der Robert Bosch Korea Ltd.
In: „Automobil Industrie“ S. 12–13.

März 2013. Der Wind weht aus Asien.
Asiatische Hersteller sind nicht nur auf den boomenden Märkten in Fernost zur ernsten Konkurrenz geworden. Sie arbeiten oft effektiver und mit besserem Projektmanagement als ihre westlichen Wettbewerber.
In: „energiespektrum“ S. 16–17.

März 2013. Südkoreas „New Green Deal“. In: „energy 2.0“ S. 16–19.

April 2013. Politik & Gesellschaft – Veranstaltungen. Dialektik der Metropolen. BMW Guggenheim Lab.
In: „urban 2.0“ S. 18–20.

April 2013. Wirtschaft & Mobilität. Vietnam. Zähes Erwachen.
In: „Automobil Industrie“ S. 14–17.

April 2013. Internationalisierung ist keine Einbahnstraße. Investitionsoffensive aus Asien/neue Stufe der Globalisierung.
In: „AW-Prax“ S. 113–120.

Mai 2013. Hannover Messe. Internationalisierung 4.0.
In: „KE next“ S. 21.

3. Mai 2013. Polymere für das neue China.
Bald wird China die weltweit größte Wirtschafts¬nation sein. Bereits heute ist das Land die größte Handelsmacht der Erde. Viele Unternehmen aus Deutschland sind seit Jahrzehnten im Reich der Mitte aktiv. Für einige ist China bereits der wichtigste Markt und bei einer Schwäche der heimischen Wirtschaft der Gewinnbringer.
In: „K-Zeitung“ Nr. 9, S. 6–7.

Juni 2013. Märkte & Chancen. China. Mittelständler im Reich der Mitte. Modernisierung als Chance für deutsche Maschinenbauer in China.
In: „ke NEXT“ S. 14–17.

Juni/Juli 2013. Wirtschaft & Mobilität. Thailand. Japans Werkbank.
In: „Automobil Produktion“ S. 14–17.

27. Juni 2013. Unternehmen & Märkte. Investitionen. Südkoreas großer Appetit auf deutsche Firmen.
Südkoreas Konzerne internationalisieren sich und kommen mit eigenen Vertretungen, Kooperationsgesuchen und Kaufinteresse nach Deutschland. Die Koreaner sind dabei zumeist noch moderner aufgestellt und verfügen über mehr Hightech als Chinas Konzerne.
In: „Produktion“ Nr. 25–26, S. 4.

25. Juli 2013. ASIEN. ASEAN-Staaten mit hohem Modernisierungsbedarf.
Die zehn ASEAN-Länder beabsichtigen, bis Ende 2015 einen Binnenmarkt mit mehr als 600 Mio Einwohnern aufzubauen. Aufgrund des Modernisierungsbedarfs ergeben sich Chancen für die deutsche Industrie.
In: „Produktion“ Nr. 29–30, S. 9.

Juli 2013. Reich der Mitte hat eigene Sonne im Blick.
In: „energiespektrum“ S. 22–23.

Juli/August 2013. Ende der Flaute. Deutsche Schiffbau-Zulieferer blicken optimistisch in die Zukunft.
In: „ke NEXT“ S. 30–34.

Juli/August 2013. Ende der Flaute. Deutsche Schiffbau-Zulieferer blicken optimistisch in die Zukunft.
In: „fluid“ S. 58–62.

August 2013. Ende der Flaute. Deutsche Schiffbau-Zulieferer blicken optimistisch in die Zukunft. In: „antriebs praxis“ Nr. 04/13, S. 60–64.

8. August 2013. TV-Hersteller. Partnerschaft: Bald chinesischer Loewe?
In: „Produktion“ Nr. 31–32, S. 1.

September 2013. Energieeffizienz und Globalisierung. Eulen nach Athen tragen. Das Hamburg House in Shanghai.
In: „greenbuilding“ S. 14–17.

September 2013. Märkte & Chancen. Indien. Indien verliert an Dynamik. Nur noch fünf Prozent Wachstum.
In: „KE next“ S. 24–25.

September 2013. Märkte & Chancen. Indien. Keine großen Sprünge. Fehlende Infrastruktur behindert Indiens Modernisierung.
In: „KE next“ S. 26–31.

September 2013. Einkauf. Praxis. Chinas langer Marsch in die Moderne. Beschaffungsmarkt im Wandel der Zeit.
In: „Technik + Einkauf“ Nr. 4, S. 27–28.

September 2013 Südkorea internationalisiert sich. Teil 1.
In: „AP Prax“ S. 283–286.

26. September 2013. Automobilindustrie. Indiens Autobranche hofft auf neuen Schwung.
In: „Produktion“ Nr. 39, S. 4.

Oktober 2013. Wirtschaft & Mobilität. Indien. Im Zweispalt.
In: „Automobil Industrie“ S. 14–15.

Oktober 2013. Südkorea internationalisiert sich. Investitionen aus Asien, Teil 2.
In: „AP Prax“ S. 301–306.

10. Oktober 2013. Telekommunikation. Gigaset hofft auf Hongkong.
Der gebeutelte Schnurlostelefon-Hersteller Gigaset könnte einen neuen Eigentümer bekommen. Der Goldin Fund will den Aktionären der Gesellschaft ein Übernahmeangebot vorlegen. Ob ein Einstieg des Hongkonger Investors die Rettung bedeuten würde, ist aber laut Insidern alles andere als gewiss.
In: „Produktion“ Nr. 41, S. 4.

10. Oktober 2013. Beteiligung. Chinesischer Bahnkonzern kauft Mehrheit an E+M.
Die China South Locomotive & Rolling Stock Corporation Ltd. (CSR) übernahm die Aktienmehrheit an dem Spezialisten für Bohrtechnik, Brunnenbau und Geothermie E+M aus Hof. Damit steigt wieder ein Chinese in einen deutschen Technikkonzern ein.
In: „Produktion“ Nr. 41, S. 8.

17. Oktober 2013. Siemens: Die letzten 20 Jahre,
In: „Produktion“ Nr. 42, S. 4.

31. Oktober 2013. Kampf der Giganten. Siemens versus General Electric.
In: „Produktion“ Nr. 44, S. 4.

21. November 2013. Aviation Industry Corporation of China. Chinesischer Staatskonzern auf Einkauftour.
Chinesische Staatskonzerne investieren verstärkt in Aktien deutscher Konzerne. Nach dem Gebot des Staatskonzerns AVIC schoss der Kurs der KHD-Aktie in die Höhe.
In: „Produktion“ Nr. 47, S. 12.